Dividieren heißt Teilen und Tauschen!

Am Beispiel: 66 : 2 = 33

Dividieren durch 2

Schritt 1:

Das Kind kann sich im Zahlenraum 100 Plus und Minus frei bewegen? Das Kind kennt die Regel des 1x1?

Dann ist es an der Zeit das Dividieren zu lernen.

Schritt 2:

Dividieren bedeutet in erster Linie teilen. So soll das Kind zuerst Aufgaben bekommen, bei denen es die Kristalle (= Plättchen) zwischen Personen oder Zwergen o.ä. gleichermaßen aufteilen., Wählen Sie für die Anfangsaufgaben solche OHNE Rest, Rechnungen wie 40 : 2 (vier 10er Blöckchen) oder 4 : 4 (wobei vier rote 1er Plättchen verwendet werden sollen).

 

Lernziel: Teilen lernen.

Schritt 3:

Der nächste Schritt ist dem Kind Aufgaben zu geben, wo es nicht mehr nur teilen sondern auch tauschen soll. Bei der Aufgabe 66 : 2 sollen dann tatsächlich sechs 10er Blöckchen und ein 6er Blöckchen am Tisch liegen (siehe Bild oben). Das Kind soll merken: Es kann zwar die 10er aufteilen, aber den 6er noch nicht. Diesen muss das Kind zu zwei 3er Blöckchen tauschen.

 

Lernziel: Tauschen lernen.

Schritt 4:

Die Rechenoperation Dividieren automatisieren: dem Kind verschiedene Aufgaben stellen. Bitte achten Sie darauf: Nur durch Spaß und Freude lernen Kinder!

Hinweis:

Kinder können erst ab dem 11ten Lebensjahr abstrahieren. Sie können also erst dann sich innerlich Bilder von den Rechenoperationen machen. Mathe trans® erleichtert es den Kindern Rechenoperationen zu verstehen. 

Genauso wichtig ist es, die Kinder die Rechenoperationen Schritt für Schritt begreifen zu lassen!