So geht's!

Mathe-trans® wurde speziell für Kinder mit Rechenschwäche und Schulkinder für den ersten Mathematikunterricht entwickelt.

Mit Hilfe der bunten Mengenblöckchen können die Grundrechenarten eindrucksvoll und nachvollziehbar gelegt werden. 

Ziel von Mathe-trans®

Durch eine sichere Mengenvorstellung können die Kinder bald auf das Fingerrechnen verzichten!

Plus-Rechnungen

6 + 2 = 8

Minusrechnung mit Rechenplättchen

Das Plättchen mit den 6 lila Punkten wird auf den Tisch gelegt. Das Kind spricht: "Sechs". Das Plättchen mit den 2 grünen Punkten kommt dazu. Das Kind spricht "und Zwei". Das Plättchen mit den 8 braunen Punkten wird darübergelegt. Das Kind spricht: "Ist gleich acht"

 

Schritt für Schritt Anleitung

Minus-Rechnungen

5 - 2 = 3

Minusrechnung mit Rechenplättchen

Das Plättchen mit den 5 hellblauen Punkten wird auf den Tisch gelegt. Das Kind spricht "Fünf". Das Plättchen mit zwei Strichen wird auf das 5er Plättchen gelegt. Das Kind spricht "minus Zwei". Das Plättchen mit den 3 rosa Punkten wird auf das 5er Plättchen gelegt. Das Kind spricht "ist gleich drei".

 

Schritt für Schritt Anleitung

1x1 Rechnungen

3 x 4 = 12

Einmaleins Rechnung

Das Plättchen mit den 4 gelben Punkten wird 3 mal nebeneinander gelegt. Das Kind nimmt das erste 4er Plättchen und spricht: "einmal 4". Dann nimmt es ein weiteres 4er Plättchen und spricht "zweimal 4". Das macht das Kind so lange, bis es drei 4er Plättchen zusammen hat. Das Ergebnis wird durch Übereinanderlegen gezeigt. In dem Fall passen das goldene 10er Plättchen und ein 2er Plättchen über die drei 4er Plättchen. Das Ergebnis ist also zwölf!

 

Schritt für Schritt Anleitung

Dividieren

66 : 2 = 33

Dividieren

Dividieren heißt teilen. Aufteilen um genau zu sein. Hier ist die Aufgabe die Menge in 2 gleichgroße Hälften aufzuteilen. 60 zu teilen ist leicht. Es gibt ja sechs einzelne 10er. So bekommt jeder drei 10er. Das ist gerecht. Doch was mit dem 6er? Tauschen! Und zwar in zwei Dreier. Das Ergebnis lautet also: 33.

 

Schritt für Schritt Anleitung

Weitere Möglichkeiten werden im Video gezeigt.